Nachdem der Begriff „ImmersionsMarketing“ hier im Blog bereits mehrfach gefallen ist, an dieser Stelle ein ausführlicher Erklärungsansatz.  Zunächst: Immersion bedeutet „EINTAUCHEN“, eintauchen in Themenwelten, eintauchen in eine Problematik, eintauchen in Unternehmensthemen.

ImmersionsMarketing Stuttgart?

ImmersionsMarketing hat definitiv etwas mit Stuttgart zu tun, denn dort steht der einzige Raum in Europa, der nach der Walt-Disney-Methode erbaut wurde. Er steht bei ExitGames Stuttgart, einem der führenden Escape Room Anbieter in Deutschland. Das Immersionsprinzip ist ein wesentlicher Bestandteil von Escape Rooms. Man taucht sehr schnell in eine Aufgabenstellung ein und hat dann im Team eine Stunde Zeit, eine Aufgabe zu lösen.

Die DenkZelle

Denkzelle ist der treffende Name eines Raumes, den es wie gesagt nur einmal in Europa gibt. Die Wände sind beschreibbar und/oder magnetisch. Man kann also seine Gedanken frei im Raum ausbreiten. Der Raum ist für maximal 20 Personen ausgelegt. Man taucht ein, indem man als erstes sein Handy in einem Schließfach zum Laden abgibt. Mit dem Schlüssel des Handyfaches bekommt man auf der gegenüberliegenden Seite einen Koffer mit Unterlagen. Wahlweise auch mit einer eine geheimen Botschaft. Eintauchen in das Thema…

Walt-Disney-Methode

Die DenkZelle wurde nach der Walt-Disney-Methode konzipiert. Hier werden drei Positionen definiert: Der Träumer, der Kritiker und der Realist. Aufgabe des Träumers: Er muss zu einem Thema alles sagen, was ihm dazu einfällt oder was er sich für die Branche oder die Firma wünscht. Der Kritiker hingegen muss alles „zerlegen“, während der Realist die Aufgabe hat, praktikable Vorschläge zu identifizieren und festzuhalten. Nach einer bestimmten Zeit wird rotiert und der Kritiker sitzt irgendwann auch im Träumerstuhl.

ImmersionsMarketing: Auf den Tisch hauen!

Man kann sprichwörtlich auf den Tisch hauen, i.e. signalisieren, dass etwa nicht in Ordnung ist, man kann etwas auftischen, i.e. eine Geschichte in die Runde bringen, man kann auch auf den Tisch klopfen, des wäre dann ein studentischer Brauch, um seine Anerkennung zu bekunden. Der Tisch in der DenkZelle erfüllt viele Funktionen: Man kann ihn stinknormal als Tisch nutzen und einen Laptop oder einen Drink abstellen. Man kann den Tisch aber auch beschreiben (Flipcharts  gibt es in diesem Kreativitätsraum nicht). Man kann sich aber auch als Moderator oder Speaker auf den Tisch stellen und dann per Knopfdruck nach oben fahren und die erhöhte Position nutzen, um ein Statement abzugeben.

ImmersionsMarketing: Position beziehen!

Man kann den Tisch aber auch nutzen, um Zeichen zu setzen. Es sind LED Leuchten in den Tisch eingebaut, die beispielsweise im Uhrzeigersinn anzeigen, wie lange der Träumer in seinem speziellen Stuhl bleiben darf / muss. Sobald die Farbe wechselt, wird rotiert. Man kann aber auch die LED Anzeige nutzen, um den nächsten Träumer oder Kritiker qua Zufallsprinzip zu ermitteln. Passivität funktioniert in der DenkZelle nicht.

ImmersionsMarketing: Märkte aufklappen!

ImmersionsMarketing nutzt Orte wie die DenkZelle, um eine Branche, Märkte oder Unternehmen aufzuklappen. Der Ansatz „ImmersionsMarketing“ liefert eine sichere Absprungbasis in den digitalen Transformationsprozess.

ImmersionsMarketing

Abb. 1: Eintauchen in Themenkreise

 

In Anlehnung an die Vorgehensweise „Semiotisches Marketing“ wird die Walt-Disney-Methode mit dem Träumer, dem Kritiker und dem Realisten genutzt, um in unterschiedliche Themenkreise einzusteigen. Der Einstieg kann hierbei als Unternehmen erfolgen oder über die Branche. In letzterem Fall bietet dies für einen Sponsor einen perfekten Einstieg in eine Branche. Er tritt somit nicht als Hardcore Verkäufer auf, sondern als „guter Freund“, der eine Branche einlädt. Wir nennen das den „Streetworker Effekt“.

Abb. 2: Prozess ImmersionsMarketing

 

Abbildung 2 zeigt den möglichen Prozess des ImmersionsMarketings: Vom intuitiven Aufklappen einer Branche oder eines Ökosystems „Unternehmen“ über Branchen- oder Themen-Talks bis hin zum großen Event. Skalierbares Marketing mit beliebig wählbaren Eventoberflächen. ImmersionsMarketing nutzt die iterative Vorgehensweise des Design Thinking Ansatzes, um sich dem digitalen Transformationsprozess einer Branche oder eines Unternehmens zu nähern.

Whitepaper als Transportvehikel für ein erfolgreiches dialogisches Marketing

Nach jedem Event, Workshop oder Themen Talk wird ein Whitepaper erstellt. Die darin aufgestellten Thesen können mit einer Umfrage kombiniert werden. Das Whitepaper wird an die jeweilige Branche oder die Kunden des Unternehmens versendet. Dadurch erreicht man entweder neue Zielpersonen oder vertieft die Bindung zu bestehenden Kontakten.

Jetzt bestellen: Das Whitepaper Hotel

Market Score Card

Das Konzept „ImmersionsMarketing“ kann jederzeit um eine Market Score Card erweitert werden. Gemeinsam mit starken Partnern aus der Marktforschung erstellen wir passende Lösungen für eine Branche oder ein Unternehmen. Eingesetzt werden klassische Tools wie etwa Markenstatus, Net Promoter Score oder Multivariate Analysen.

Wer sollte ImmersionsMarketing einsetzen?

Die Methode eignet sich für alle Unternehmen,

  • die sich in Umbruch- oder Aufbruch-Phasen befinden
  • die in einen Innovatiosprozess eintauchen möchten
  • die neue Geschäftmodelle entwickeln
  • die eine ungewöhliche Team Building Maßnahme erleben wollen
  • die intelligente Sales Methoden suchen

Weitere Infos gerne persönlich oder vorab unter kontakt@mindstoremarketing.de