+49 711 22 04 03 50

Digitale Kommunikation

Digitale Kommunikation - Aufbruch in neue Dimensionen

Begrifflichkeiten wie Big Data, Industrie 4.0 und digitale Transformation sind in aller Munde, was genau sie bedeuten, wissen nur die wenigsten Führungskräfte zuzuordnen, dennoch wirft man wüst mit digitalen Wortkonstrukten um sich.

Die Presse ist sich einig: Die Digitale Transformation ist eine wichtige zentrale und langwierige Angelegenheit und der deutsche Mittelstand, auch da ist man sich einig, droht an diesem Thema zu scheitern.

Disruptive Innovation ist in diesem Zusammenhang das nächste höchst bedrohliche Schlagwort, diverse Studien geistern durch die Netze, auch hier unkt die Presse,, dass jedes zweite Unternehmen an disruptiven Technologien scheitern wird. Und jetzt kommt noch eine Guerilla Marketing Agentur mit einem neuen Kommunikationsansatz zum Thema Digitale Kommunikation.

Digitale Kampagne vs. Digitale Kommunikation

Alle, die jetzt denken, dass digitale Kommunikation etwas mit einer rein digitalen Kampagne zu tun hat, wie Volkswagen sie im letzten Jahr (vor dem Diesel Gate) gefahren hat, müssen an dieser Stelle grausam enttäuscht werden. Sicherlich war es sehr spektakulär, nur in digitalen Medien zu schalten, aber digitale Kommunikation bedeutet nicht, analoge Medien zu vernachlässigen oder gar nur die Generation Digital Natives anzusprechen.

Digitale Kommunikation: Zeitgemäße Antwort auf Big Data

Digitale Kommunikation bedeutet, Zielpersonen trotz immenser Datenflut zu erreichen. Digitale Kommunikation bedeutet Reduktion auf einen archetypischen Begriff. UR-Verständnis.

In der Vergangenheit gibt es zahlreiche Ansätze, z.B. mit Semantischen Technologien, die digitalen Datenfluten in den Griff zu bekommen. Ob hier nun Semantik in Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz oder Semantik in Verbindung mit emotionalität zielführender ist, soll zu diesem Zeitpunkt nicht final bestimmt werden.

Tatsache ist, dass Kommunikation komplexer geworden ist. Schulze stellte bereits 1970 fest, dass 99 Prozent aller nachrichtenrelevanten Ereignisse nicht zum Journalisten gelangen. Das eine Prozent, dass dennoch zu einem Journalisten gelangt, wird nochmals gefiltert: 99 Prozent werden als nicht relevant für einen potentiellen Leser erachtet und verworfen. Im Jahr 2016 gesellen sich zu den Journalisten noch Ich-Sender und das Suchmaschinenphänomen. Digitaler Existenzialismus: Wer nicht auf den ersten Plätzen einer Suchmaschine auftaucht, der existiert für den Verbraucher nicht.

Digitale Kommunikation: Reduktion auf die Kernbotschaft

Die massive Reduktion auf eine (limbische) Kernbotschaft bedeutet, die zu sendende Botschaft in Semantische Teilbereiche zu zerlegen, diese dann zu dekodieren und in einen etymologischen Lernprozess zu integrieren. Die Lernergebnisse können in einem weiteren Schritt wieder zur emotionalen Aufladung einer Marke genutzt werden.

Reduktion auf die Kernbotschaft bedeutet darüber hinaus die Auswahl des passenden Trägers. Der Träger der Botschaft ist nicht länger das Medium, sondern ein Begriff/Wort, ein Symbol oder eine Farbe bzw.

Briefing: Digitale Transformation reduziert auf ein Symbol

Das neue Logo Mind Store Marketing verdeutlicht den gerade skizzierten Prozess. Gesucht wurde ein Logo, das eine starke Bildsprache spricht, das zudem ein starkes Signal sendet, dass die Angst, die Unsicherheit und gleichzeitig die gesellschaftliche Bedeutung des digitalen Transformationsprozesses versinnbildlicht und auch die Angst des Mittelstandes vor disruptiven Innovation erfasst und Lösungswege verspricht.

Analysen und Einzelexplorationen ergaben, dass die Anonymous Maske (Guy-Fawkes-Maske) aufgrund ihrer Vorgeschichte und ihres rebellischen Hintergrundes sicherlich ein perfektes Symbol gewesen wäre. Allerdings hätte dieses Symbol lediglich eine sehr junge Bevölkerungsgruppe angesprochen, die 40 plus Generation hätte den anarchistischen Gedanken als zu bedrohlich angesehen. Zudem hätte es deutliche Markenprobleme gegeben und darüber hinaus: Wer will schon kopieren…

De-Briefing: Digitale Kommunikation als Harmonisierungsprozesse einer Digitalen Rebellion

Ein digitaler Transformationsprozess, so viel steht fest, ist ein gewaltiger Aufbruch in eine neue Gesellschaftsform und der damit verbundene Wunsch nach Sicherheit, Geborgenheit und Harmonie. Ein versinnbildlichendes Logo muss also die beiden Pole vereinen. Als Form wurde deshalb ein Hexagon gewählt, als eine Symbol, für Gleichgewicht und Harmonie. Gleichzeitig aber steht das Hexagon archetypisch für die Wertewelten „sehr aktiv“, „Dynamik“, „Stabilität“ und „Aggressivität“. Letzteres wird durch die Farbe rot unterstrichen. Rot in der Kombination wie es gewählt wurde, erweckt starke Emotionen. Beim Betrachten wird die Herzrate erhöht. Rot symbolisiert Liebe, was dem Harmoniebedürfnis in turbulenten Zeiten entgegen kommt. Last but not least ist rot eng verbunden mit den Begriffen „Überleben“ und „Sicherheit“.

digitale-kommunikation_mind_store_marketing_logo

Der Gorilla wurde als Symbol gewählt, weil er für „Stärke“, „Dominanz“, „Rebellion“ und „Selbstbewusstsein“ steht. Zudem: Gorilla = Guerilla = Gorillamarketing. Der Gorilla baut die Brücke zwischen alter Guerilla Marketing Welt und neuer digitaler Kommunikation.

Kontakt

Wir sind gerade leider nicht im Chat. Schreiben Sie uns doch einfach eine Nachricht. Wir antworten so schnell wie möglich!

ENTER drücken um zu chatten