Ein Mann muss: ein Haus bauen, einen Baum pflanzen und… was auch immer. Ein Buch sollte MANN auch mal geschrieben haben….

Als Guerilla Marketing Agentur haben wir uns natürlich die volle Kante gegeben:

Kein Rundum Sorglospaket, sondern aus purer Neugier BUCH PUR, d.h. Print on Demand, Texte in Pages, Lektorat aus den eigenen Reihen…

Learning eins: Wenn man ein Buch schreibt, freut man sich über eine gutes  Rehctshcriebprgoamm.

Learning zwei: Wen-n man ein bu-ch schre-ibt freu-t ma-m s-ich übe-r ei-n gute-s silbe-ntrennung-s-progra-mm.

Learning drei: Im Team macht das auch ohne Lektor ziemlich viel Spaß. Danke an ALLE, die geholfen haben!

Learning vier: Mit Postings wie „ist serh frho eine blonde lecktorin gefundne zu habne…“ löst man bei Facebook eine gar lustige Diskussion aus und so mancher Profilbesucher hat kein Blut mehr im Hirn (erfreulich, dass alle die es verstanden haben, entsprechende Kommentare für sich behalten haben)

Learning fünf: Der Buchtitel „Der unautonome Angstgartenzwerg im WIRRklichkeitsRAUM oder: Warum TOP Manager ihr Social Media Know-How von 14jährigen Töchtern beziehen, die Religiosität der Marke immer bedeutungsvoller wird und Marketing ohne charismatischen Vollkörpereinsatz im Zeitalter dekontextuierter Ich-Sender nicht mehr funktioniert“ ist dem Verlag zu lang, wir müssen also tricksen…

Learning sechs: Wenn der Autor denkt, das Buch ist fertig, fangen Heerscharen von Lektorinnen und Setzerinnen erst richtig an zu fluchen (für das Buch wurden Männer bewusst diskriminiert, schließlich geht es ja auch um das Thema Waldorfisierungsprozesse).

Learning sieben: Es ist ein erhabendes Gefühl, wenn das Buch beim Verlag ist…

Ansonsten wurde für das Auge eine weich fließende Schrift, passend zum Cognac Schwenker gewählt, die auch größere Lesegeschwindigkeiten zulässt…

Erste Einblicke ins Buch am 29.10. im Rahmen des Medienforum Mittweida. Haptisch dann am 12.11. in Nürnberg…

Weitere Termine im Überblick:

20.10.

Kundenevent: Trendtag Automotive Eberspächer (Standheizungen)
Nur geladene Gäste
Keynote Speaker: David Roland, Leiter Industry Automotive von Google Deutschland

 29.10.

Vortrag Medienforum Mittweida: “Die Flucht der Göttin im Sandkasten aus dem automobilen WIRRklichkeitsRAUM oder: Warum die Marke unbedingt Teil der Lebens-Fernbedienung werden muss, um den multioptionalen Ich-Sender begeistern zu können und der Bundestraffic Minister Ramsauer Thomas Gottschalk bald nur noch im Klapprechner sehen kann

Medienforum Mittweida

06.11.

Vortrag (Social Media Schwerpunkt) Akademie des deutschen Buchhandels

Vortragstitel: Die Göttin im Sandkasten an der ansprechBAR oder: Warum Verlage neue Markenstrategien und Vertriebswege brauchen könnten

Ort: München

12.11.

Vortrag (Media Schwerpunkt): “Robinson Krösus Flucht aus Erlenstegen oder: Warum die Marke unbedingt Teil der Lebens-Fernbedienung werden muss, sich die Kommunikation verändert und der Bundestrafficminister Ramsauer Jopi Gottschalk bald nur noch im Klapprechner sehen kann”

Ort: Nürnberg zusammen mit dem

Kommunikationsfachverband CommClubs Bayern e. V

15.11.

Buchvorstellung im kleinen Kreis (Schwerpunkt: Immobilien Marketing)
Ort: Areal-7, Stuttgart

27.11.

Vortrag in Köln (International Digital Forum) – Vortragstitel: „Der unautonome Angstgartenzwerg im WIRRklichkeitsRAUM oder: Warum plötzlich dank global media jeder in New York deutsch versteht

Veranstalter: OBAN MULTILINGUAL SEO

Anmeldung: über amiando

30.01.2013

Media für den Mittelstand – Trendtag organisiert von Studenten der Akademie der media als Abschlussarbeit des Kurses “Virales Marketing”

Weitere Termine in Kürze…