Ein Blick in die Google Trends zeigte heute morgen deutlich: Krebst & Wurst waren unter den Top five. Der #Wurstgate hat also den #Dieselgate von VW abgelöst. War ja zu erwarten…

Wurst Darmkrebs

Der Verzehr dieser Wurst ist krebserregend…

Am #Wurstgate wird man die nächsten Tage viele Kommunikationsgrundsätze LIVE beobachten und/oder verifizieren können: In Bezug auf #Dieselgate wird man sehen, dass die Medien als meinungsbildender Faktor wie in der Theorie vermutet, einen geringen Stellenwert haben, dass sie aber (Stichwort Agenda Setting) durch das Aufbringen neuer Themen wie #Wurstgate das VW Thema „verdrängen“ können.

Stichwort „Schweigespirale“: Hier wird sich zeigen, wann der Konsument die Isolationsfurcht überwindet und gegen die Lobby der Fleischindustrie antritt bzw. auf Fleisch verzichtet. Die Vegan Fraktion hätte jetzt eine gute Chance, das Ruder herumzureißen.

 

Stichwort Lobby Arbeit: Die Frage wird es sein, welche Lobby wird „bessere“ Botschaft im Volk verbreiten. Meinungsbildung der fleischlichen Art und das gegen den Trend Flüchtlinge (der für die Wursthersteller arbeitet). Unabhängig davon ist eine Etikettierung wie sie auf Zigarettenschachteln Usus ist, für Wurst nicht zu erwarten (der Verzehr dieser Wurst ist krebserregend?).