Der aktuelle SPIEGEL bringt es mit dem Titelbild auf den Punkt: Essen kann tödlich sein. Hilflos sind wir einer Food Industry mit gutem Know How und starker Lobby ausgeliefert. Wirklich hilflos? Nun, das muss jeder Einzelne für sich entscheiden…

Die Politik ist machtlos, sie kann oder will nicht und der Verbraucher ist träge, er stirbt lieber an Überfettung. Wann aber, so fragt man sich, haben wir aufgehört, uns zu ernähren und angefangen uns zu Tode zu mästen?

Schuld an allem ist nur die Tütensuppe! Mit dieser provozierenden These wollen wir in den nächsten Tagen das eine oder andere gesellschaftliche Phänomen hinterfragen.

Hierzu gehen wir zunächst zurück in die 50er Jahre, da kannte die Hausfrau noch ihren Platz und Convinience Cooking startete seine verhängnisvolle Karriere…

OK, Formulierungen wie „Eine Frau hat zwei Lebensfragen: Was soll ich anziehen? und Was soll ich kochen?“ könnten heute einen #Aufschrei auslösen, es hat sich also einiges geändert, außer die Essgewohnheiten…