Der Superflitzer: Verhaftet? Entführt? Bedrängt? Verschollen??

Lassen wir das Thema an dieser Stelle zunächst einmal dahingestellt.

Nachdem die Kirche mit dem #wortzumsonntag heftigst bei Twitter diskutiert wurden und den gesamten Sonntag Vormittag in den Timeline hing, wollen wir an dieser Stelle die Sonntagsfrage am Montag an Marketing Verantwortliche stellen: Wie heftig darf es in einer (Viral) Kampagne zugehen.  Jeder Marketingleiter weiss, wie schwierig es ist, seine Marke im Gespräch zu halten. Wo aber zieht man die Grenze?

Ziel des Superflitzers: Flitzen im WM Stadion.

Endet immer mit Verhaftung…

Die Frage an dieser Stelle: Ist die Verhaftung o.ä. ein adäquates Mittel im Marketing Mix?

Wir waren neugierig. Wer Interesse an den Ergebnissen hat, kann uns gerne eine kurze Mail (GUERILLA MARKETING) schicken

Create your free online surveys with SurveyMonkey , the world’s leading questionnaire tool.

 

mind store marketing wünscht einen guten Start in die neue Woche.