Blick zurück im Zorn lautete einst der Titel eines Schauspiels in drei Akten des britischen Dramatikers John Osborne. Zurück im Zorn blickt garantiert niemand, wenn er an die Tuning World Bodensee denkt, die Macher haben wie immer einen exzellenten Job gemacht. Die Tuning World Bodensee war wieder eine perfekte Mischung aus Neuheiten, „Klassentreffen“ und vielen Originalen. Und natürlich gab es auch wieder eine neue Miss Tuning

Was es auch gab: Jede Menge Polizeikontrollen. Wer jetzt meint, das wäre wegen der vielen Tuner, die aus allen Ecken der Republik, aus Österreich (sofern sie nicht am Wörthersee waren) und aus der Schweiz angereist waren, der irrt gewaltig. Jeder, der ein Hotel in der Innenstadt von Friedrichshafen hatte, merkte (neben dem grausamen Service bei extrem hohem Preis) sofort den krassen Altersunterschied: Junge und Junggebliebene auf der Tuning World Bodensee und Alte bis Steinalte in der Innenstadt. Bei der dort anzutreffenden extrem hohen Rollator-Dichte ist es nicht verwunderlich, dass die Polizei die Stadt hermetisch abgerieglt hatte und den Verkehr durch massive Kontrollen ganz bewusst zum Erlahmen brachte. Zu groß ist die Gefahr, das wieder ein Rentner die Kontrolle über seinen Rollator verliert und ungebremst in eine Menschenmenge rast…

mind store marekting wünscht einen guten Start in die neue Woche