Seit heute nun ist es „amtlich“: 10 Thesen des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) unterstreichen die von uns im Januar veröffentlichten Trends 2011:

Der BVDW stellt fest, dass Social Media in Unternehmensorganisationen integriert wird. Hierzu erscheint es wichtig, den „zeitnahe Prozesse“ zu vermeiden, Charismatiker an die Spitze zu stellen und Markenaufbau von innen zu betreiben. Nur wenn man es schafft, Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner zu motivieren und sie zum entscheidenden Multiplikator zu generieren, hat die Marke eine faire Chance im WIRRklichkeitsRAUM.

Social Media Monitoring, so stellt der Bundesverbandes Digitale Wirtschaft in seinen Thesen fest, wird zum Erfolgsfaktor für alle Branchen (wir hatten uns letztes Jahr schon sehr gewundert, warum Firmen und Marken für die klassischen Marktforschung hohe Beträge investieren, für Social Media Monitoring jedoch kein Budget hatten bzw. es schlichtweg ignorierten, ob wohl die eine oder andere Zeitbombe ganz offensichtlich im Netz zu erkennen war).

Last but not least erkennt der BVDW, dass es neben dem Ende der Kampagne (willkommen im WIRRklichkeitsRAUM) auch neue Berufsbilder geben wird.

Wir sind hocherfreut, dass unsere Visitenkarten mit den Aufdrucken Pirat, Hofnarr und Magier jetzt wieder zeitgemäß sind…