So, Schluss jetzt mit sybac Solar, dass intuitive Ballistik funktioniert, konnte erfolgreich gezeigt werden, zurück zu anderen Themen. Der Immobliensektor scheint weit entfernt von der Social Media Welten. Er erscheint für den Außenstehenden konservativ und wenig beweglich. Nachdem Techem im Jahre 2007ff in die Schusslinie geraten war und nicht reagiert hatte, führten wir im August 2010 eine Social Media Analyse im Bereich Wärmedienstleister durch. Ergebnis: ISTA, Techem oder Minol hatten zwar irgendwie geartete Alert-Systeme und waren auf unsere Beiträge mehr recht als schlecht aufmerksam geworden, ein Krisenmanagent war in keinem Haus zu bemerken (wir wurden plump gebeten, unsere Blogbeträge wieder zu löschen, jetzt wo man sich ja brav gemeldet hätte).

Nachdem die Player im Wärmedienstleistungssektor kurz durch unsere Analyse aufgewacht waren, legte man sich aber schnell wieder hin und gab sich dem süßen Beamtenleben hin.

Im Rahmen des Trendtages Immobilien wurden die Ergebnisse der Social Media Analyse präsentiert und auch auf schlummernde Zeitbomben wie diversen youtube Videos hingewiesen. Strategie von ISTA, Techem, Minol und Co.: Aussitzen

Im Raum steht jedoch immer noch die Frage, wann die Bombe hochgeht. Im Rahmen unserer Social Media Analyse hatten wir ein grottenschlechtes Video entdeckt, das den Wasserzähler von Techem beschrieb. Trotz seiner schlechten Machart, hatten es damals schon über 2.500 Besucher angesehen. Stand heute sind es bereits über 13.000 (!)

minol techem ista

Der erste Ausflug in die Welt der Immobilienbrache hatte gezeigt, dass man dort noch keine Ahnung von Social Media hatte und so sind wir heute nochmals neugierig. Hat sich etwas geändert? Wir starten einen erneuten Exkurs in Form einer kurzen Umfrage:

Create your free online surveys with SurveyMonkey , the world’s leading questionnaire tool.