Warum veranstaltet man eine Vorlesung im Schaufenster? Ganz einfach: Die Welt findet außerhalb der Hörsäle statt, sie ist digitaler und schneller. Baecker fordert demzufolge, die „kleine Universität“, die dem Studenten Trittsicherheit und Orientierung verschafft. Die Buchdruckuniversität muss sich neu aufstellen und sich dem Computerzeitalter stellen.

Mit einer Vorlesung im Schaufenster erreicht man Menschen, die man sonst nicht erreichen würde, man tritt mit ihnen in den Dialog und das Wichtigste:  Man kann offen diskutieren, wie die Hochschule der Zukunft aussehen muss, welche Lerninhalte von Bedeutung sind.

Es genügt nicht, eine Programmiersprache als weitere „Fremdsprache“ zu fordern, die Hochschule der Zukunft darf nicht nur ausbilden, sie muss selbst eine lernende Organisation sein, die sich aktiv einbringt.

„Gemeinsam gestalten“ sollte deshalb das Credo einer jeden Hochschule sein. Gemeinsam Zukunft gestalten. Gemeinsam Gesellschaft gestalten. Gemeinsam das Leben gestalten.

 
Größere Kartenansicht

Die Vorlesung im Schaufenster findet am 20. Juni um 16.00 Uhr in Stuttgart, Neue Brücke 4 im Viola´s Gewürze und Delikatessen statt. Sie wird über Hangout übertragen und eine Poetry Slam gibt es auch…

Wir freuen uns auf eine rege Diskussion!