„Kinderkram“, sagt der eine oder andere zum Thema Snapchat Marketing, denn er schaut auf die Nutzer zwischen 16 und 24 Jahren. „Zukunftstool“, sagt derjenige der auf den Marktwert schaut:  Das Wall Street Journal zählte Snapchat mit einem Wert von 16 Milliarden US-Dollar im Frühjahr 2015 zu einem der wertvollsten digitalen Startups.

Snapchat Marketing im Trend?

In Europa hat sich Snapchat noch nicht so stark durchgesetzt wie in den USA, aber es gibt Berichte, die ein schnelleres Wachstum als Facebook prognostizieren. Genaue Zahlen zum Thema Snapchat gibt es nicht, es wird allgemein davon ausgegangen, dass die Userzahl etwa bei 3.000.000 liegt. Snapchat könnte somit deutlich als disruptive Innovation gesehen werden.

Die Markenwelt nutzt Snapchat nur zögerlich. Herausstechendes Beispiel: Die Snapchat Kampagne von SIXT im letzten Sommer, hier hat mal eine Marke den Kanal genutzt, in dem sich nicht ihre Kernzielgruppe, sondern neue potenzielle Zielpersonen befinden. Dass jugendliche Kultmarken wie Heineken oder Jägermeister Snapchat nutzen, ist nicht verwunderlich.

Snapchat Marketing im Praxistest?

Als Marketing- und Kommunikationsagentur haben wir beschlossen, eine Case Study zum Thema Snapchat zu erstellen und nutzen hierfür unser Musikmagazin. Die Leser des Plattenclubs sind via Snapchat LIVE beim Videodreh zu „Alle Knarren„ von Simon Grohé dabei und Simon beantwortet natürlich auch alle Fragen.

Das Ergebnis dieses Experimentes gibt es dann natürlich auch hier im Guerilla Marketing Blog. Doch jetzt schnell rüber zum Musikmagazin….