Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung. Dieses, etwas umgewandelte Sprichwort macht(e) Sixt sich gerne mal zu Nutze und bietet dann schon mal ein großes Reisemobil für einen Bundestrainer, sechs Co-Trainer und drei Buddhas an.

Sixt Autovermietung

Sixt Werbung (Fundstück)

Was Jürgen Klinsmann dazu sagte, ist nicht bekannt, der Rest der Nation fand es auf alle Fälle gut. Legendär auch die Sixt Werbung mit Angies Haaren. Ohne dass man das Foto hier aufführen müsste, weiß JEDER, um welches Motiv es sich handelt…

Jetzt aber dreht irgendjemand den Spieß um und kopiert die Sixt Werbung:

Sixt Imitation

Sixt Imitation (Fundstück)

Wie das Netz-Fundstück zeigt, wird von irgendjemand das Logo von Sixt benutzt und die Sixt-Farben noch dazu. Kombiniert wird das Ganze dann mit einem langweiligen Text: Jetzt mitmachen…

Selbst der AdServer „witzelt“ und blendet noch „Six(t)pack“ ein..

Die entscheidende Frage ist jetzt: Wer steckt hinter dieser schlechten Sixt Kopie? Etwa die GDL, die mit ihren anstehenden Bahn-Streiks heute die Kassen von Sixt füllt? Hohn für die Bahn Vorstände: Nicht nur Streik, sondern auch noch aktive Banner-Unterstützung? Ein Klick auf die schlechte Sixt Werbung zeigt: Die GDL Attacke (oder von wem die schlechte Sixt Werbung auch immer ist) führt auf alle Fälle zu Sixt. Allerdings nicht Sixt Autovermietung, sondern Sixt Neuwagen. Muss man jetzt das Auto kaufen und darf es nicht mehr mieten??

Wie wird Sixt reagieren? Werden sie eine coole Gegen-Werbung bauen und zeigen, was sie es in Sachen Guerilla Marketing drauf haben? Oder wird der Anwalt einfach nur das Problem lösen??

Unabhängig davon sind wir echt neugierig, wer hinter der Sixt Attacke steht?? Sachdienliche Hinweise an unsere extra hierfür eingerichtete Sixt-Attack-Mail-Adresse