Die Formreligiosität, so wissen wir von Sloterdijk, bedeutet, dass eine Religion durch eine bessere abgelöst wird, z.B. das Judentum durch das Christentum etc.. Auch der Olympische Gedanke ist einst in eine leere religiöse Hülle gefahren und so in eine autohypnotische Dimension aufgestiegen. 

Das Gleiche konnte man bis vor kurzem vom ADAC behaupten, wie unser Automagazin diskutiert: Was im automobilen Sektor nicht die gelbe Absolution hatte, galt als nicht vertrauenswürdig. Und nun so was: Ein Hoherpriester des gelben Engels verfällt der bösen Seite der Macht, er täuscht die Automobilwelt und nun wenden sich die Gläubigen ab. Was dem Medienprofi längst klar war, dringt nun bis zum letzten Ministranten durch: Der Kaiser trägt keine Kleider, die formreligiöse Hülle ist leer, es lebe der neue (Kaiser)…

Unabhängig davon waren mal neugierig: Liest eigentlich noch jemand die ADAC Motorwelt??

Create your free online surveys with SurveyMonkey , the world’s leading questionnaire tool.