Die Gegner des Milaneo hatten sich schöne Schimpfwörter ausgedacht wie #milfaneo oder #müllaneo, aber eine wichtige Wortschöpfung haben sie vergessen: #muhlaneo.

Stuttgart

Reyerhof

Start in die neue Woche deshalb mit einem Bild aus Stuttgart. Das Foto wurde in Stuttgart-Möhringen aufgenommen und es zeigt eine Kuh (#muhlaneo). Das Foto wurde nicht in einem Dorf geschossen, sondern in der Landeshauptstadt. Kein Witz. Das Foto wurde von einem Bistro-Tisch im Reyerhof durch die fast reifen Trauben aufgenommen.
Der Reyerhof  ist ein Demeterhof mit Laden und Bistro. Man kann dort lecker essen und hat einen wundervollen Blick auf Kühe und das sonstige Treiben auf einem Bauernhof. Im Reyerhof ist es fast immer voll, die Menschen kommen auch von weiter her. Warum wird hier von einem Bauernhof im Herzen von Stuttgart geschrieben? Ganz einfach: Weil der Reyerhof die wüste Diskussion, ob die City von Stuttgart nun bald dank Milaneo und Gerber tot sein wird, ad absurdum führt. Kein architektonisches Wunderwerk, kein Luxus, keine großen Marken, „nur“ eine Wohlfühlatmosphäre, freundliche Bedienung und leckeres Essen.

Das Beispiel Reyerhof zeigt, dass einfaches und gutes Marketing Menschen begeistert und genau das ist es, was der Einzelhandel in vielen Innenstädten noch lernen muss. Es ist das Persönliche, das Besondere, das einen Kunden gerne wiederkehren lässt. Was beim Kunden zählt, ist das Einzigartige und da tut sich der Einzelhandel oftmals negativ hervor: Einzigartig unfreundlich und Verkäuferinnen die sich bestens mit den Kolleginnen unterhalten…

Die Milaneos dieses Landes haben es diesbezüglich einfach, die Presse bescheinigt dem Milaneo vorab Einzigartigkeit (Stuttgarter Zeitung: Eine neue Dimension). Aufgrund der einzigartigen Architektur und Atmosphäre zieht ein Konstrukt wie das Milaneo natürlich gleich Menschenscharen an, aber auch dort gilt: Wenn der einzelne Shop den Besucher nicht durch Einzigartigkeit und persönliche Bindung hält und zum Multiplikator macht, zieht die Karawane schnell weiter. Unsere Analysen haben auf alle Fälle gezeigt, dass sich sowohl das Gerber als auch das Milaneo bezüglich Kaufkraft und Kaufkraftbindung keine Sorgen machen muss.

Was also bleibt ist das alte Credo:

Was immer du tust, tu es mit Leidenschaft oder lass es…