Personalisiertes Marketing? Ein Blick in die Presse zeigt: Werbungsreibende haben derzeit ein großes Problem. Wie nur sollen sie den Kunden ansprechen? UND: Wo sollen sie ihn erreichen. Damit wären wir beim nächsten Problem: Marc Zuckerberg.

Problem Facebook

Zuckerberg hat ein massives Problem mit Cambridge Analytica. Jedes Magazin berichtet derzeit darüber (allso werden wir es an dieser Stelle lassen). Der Verbraucher hat ein Problem: Wie kann er seine Privatsphäre schützen, die er ohnehin nie hatte. Namhafte Markenartikler haben ein Problem: Sollen sie noch bei Facebook Werbung schalten oder werbewirksam Entrüstung vortäuschen und die Werbung bei Facebook stornieren (aber das hatten wir schon weiter oben). Donald Trump hat ein Problem: Soll er die Affäre mit einem Pornostar abstreiten oder damit prahlen?

Fazit: Die ganze Welt ist voller Probleme, das ist eigentlich nichts Neues. Wäre da nicht ein vollkommen anderes Problem, das in den letzten Tagen immer deutlicher zu Tage tritt:

Kaputte Kühlschränke

Die Nachbarn scheinen ALLE ein massives Probleme mit dem Kühlschrank zu haben. Sie haben ganz viele Eier zur Kühlung in die Büsche gehängt. Fast alle Nachbarn. Gott sei Dank ist es noch nicht so warm draußen und der Frühling lässt noch auf sich warten. Damit die Nachbarn die Eier besser wiederfinden, haben sie sie ganz bunt angemalt. Es sind schrecklich viele Kühlschränke in der Nachbarschaft ausgefallen.

Sollbruchstellen

Dass die bunten Eier etwas mit einem heidnischen Brauch zu tun haben, kann man wohl ausschließen. Schließlich leben wir in einem christlichen Land – sagt der Bundesinnnenseehofer (das ist der mit den neun Männern auf der Homepage, die er aber schnell wegzaubern kann). Zurück zu den Kühlschränken: Kein Heidentum, dann also doch Kühlschränke. Erschreckend viele Kühlschränke. Wahnsinnig viele bunte Eier. Überall in der Nachbarschaft.

Solidarität

Das mit den kaputten Kühlschränken in der Nachbarschaft tut uns sehr leid. Wir haben beschlossen, dass wir uns mit den Nachbarn solidarisch erklären. Wir werden auch ein paar Eier in den Vorgarten hängen. Nachdem aber unser Kühlschrank nicht kaputt ist, werden wir natürlich keine frischen Eier an den Busch hängen, sondern ausgepustete. Also nur die Schale. Wir werden sie auch nicht anmalen. Wir müssen sie ja nicht wiederfinden. Wenn wir sie nicht wiederfinden, ist das egal, es sind ja nur die Schalen. Aus dem Inhalt werden wir Rühreier machen. Das ist nachhaltig. Nachhaltig ist voll im Trend.

Ostern?

Bis wir herausgefunden haben, was das mit den kaputten Kühlschränken und den unzähligen bunten Eiern auf sich hat, werden wir nur schwer erreichbar sein. Ab Dienstag (3. April 2018) sind wir dann wieder für alle da.

Nach Ostern sind wir dann auch bei unseren Workshops ImmersionsMarketing Hotel und ImmersionsMarketing Automotive anzutreffen.

Termine

ImmersionsMarketing Hotel – Wie zeitgemäß sind Hotel-Sterne? Am 13. April in Stuttgart

und

ImmersionsMarketing Automotive (zusammen mit Google) am 4. Mai, ebenfalls in Stuttgart.

Anmeldung unter 089@mindstoremarketing.de

Personalisiertes Marketing

Natürlich hätten wir auch einen kürzeren Text auf unsere Webseite stellen können, um mitzuteilen, dass wir an den Osterfeiertagen nicht zu erreichen sind. Und auch unsere Workshoptermine am 13.4. und 4.5.  hätten wir kurz und bündig in eine einzelne Kurznachricht im Blog packen können. Für alle, die sich mit Digitalem Marketing auskennen: Wenn man den SEO Begriff „ Personalisiertes Marketing“ bei Google auf Platz eins bringen will, kann man das entweder guten SEO Agentur tun oder den Platz erkaufen. Wahlweise kann man auch erst einmal etwas über Kühlschränke schreiben und dann hoffen, dass sich jemand für Personalisiertes Marketing interessiert und über einen Umweg zur Website einer Guerilla Marketing Agentur gelangt.

Guellia Marketing Agentur

Früher war Guerilla Marketing viel einfacher: Man hat beispielsweise Einwegspritzen zu potenziellen Kunden geschickt und zu einem schrägen Event mit einem Fernsehkoch eingeladen. Heute schreibt man über kaputte Kühlschränke. Natürlich hätte man auch über das Ei-Phone schreiben können…

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten ein schönes Osterfest!