Pokémon GO Marketing? Neuer Trend? Ich bin dabei! Das ist zumindest die Einstellunge vieler Marketing Profis. Andere wiederum entscheiden, nicht jeden neumodischen Kram mitzumachen. Was davon ist richtig? Wir besteigen die Marketing Achterbahn und fahren gemeinsam ein Stück in die wundersame Welt eines Augmented Reality Spiels.

Achterbahn, erster Teil: Seit gut einer Woche ist Pokemon GO auf dem deutschen Markt und in allen Städten sieht man Pokémon Jäger durch die Straßen ziehen – mit entsprechender Unfallgefahr: „das gefährlichste Spiel der Welt“ sagt N24 zu Pokémon GO .

PokemonMarketing1

Pokémon GO Intro

Pokémon GO Marketing?

Mit Pokémon GO rollt eine neue Challenge auf die Marketingleiter aller Branchen zu.  Achterbahn, zweite Runde: Muss / soll / kann / darf man Pokémon GO für die eigene Marke oder das eigene Unternehmen einsetzen? Nach Facebook Marketing, Pinterest Marketing, Instagram Marketing und Snapchat Marketing (da sind ja eh nur Nackte dabei), jetzt also auch noch Pokémon Marketing??

Stichwort „neuer Trend“ Wird sich Pokémon GO durchsetzen? Wird es ein neuer Trend? Am Anfanf drohten viele Fans wieder abzuspringen, weil die Server ständig down waren, die Achterbahn geht steil nach unten:

Die Befürchtungen, die durch das Netz geisterten, haben sich jedoch nicht bewahrheitet. Seit Einführung des Spiels ziehen die Pokémon Treffpunkte (junge) Menschen magisch an und natürlich ist auch der Sonntag schon lange nicht mehr heilig:

Wie kann man Pokémon GO für das Marketing einsetzen?

Wenn etwas neu ist, stürtzt man sich bekanntlich gerne auf das neue Thema. Marketingleiter sowieso…

Achterbahn, nächste Fahrt: Pokémon GO Marketing. Es dauerte nicht lange und schon tauchen die ersten Beiträge auf, wie das Marketing das Augmented Reality Spiel einsetzen könnte. In der HORIZONT orakelte ein Agenturchef, wie Pokémon GO die Werbung verändern wird, IMPULSE zeigte, wie Unternehmen vom Pokémon Hype profitieren können und STATISTA zeigte, die durchschnittliche Nutzungsdauer. Für den Marketing Profi ein Traum, für den Rest der Gesellschaft ein Albtrum in Sachen Prokrastination…

Infografik: Zeitfresser Pokémon Go | Statista

Achterbahnfahrt, voll in die Praxis: Es dauerte nicht lange und schon tauchten die ersten Praxisbeispiele auf. SCHLOSS NEUSCHWANSTEIN stetzt auf Pokémon GO Marketing

Die w&v erklärt dem Marketingleiter dann auch, wie Bayern mit Pokemon-Monstern Touris lockt.  Auch die Messe Stuttgart fällt ins Pokémon GO Fieber und postet fleißig auf Twitter:

Weniger passend finden die Besucher und Betreiber des Konzentrationslagers Auschwitz, dass ausgerechnet ein Giftgas Pokémon (Smogon) dort zu finden und zu jagen ist:

Was im Fall Auschwitz sehr offensichtlich ist und von einer großen Öffentlichkeit verfolgt wird, fällt den Politikern einer kleinen Gemeinde nicht auf: Auch ihr Friedhof wird zum Pokéshop…

Pokéshop auf dem Friedhof in Korntal-Münchingen

Pokéshop auf dem Friedhof in Korntal

Pokémon GO Marketing: Der Schuss kann auch nach hinten losgehen

Wie die letzten Beispiele zeigen konnten, kann man sich mit der Entscheidung, Pokémon GO Marketing zu betreiben, schnell in die Nesseln setzen.

Nachdem die erste Pokémon GO Euphorie (und auch der erste Frust wegen der Server) verflogen war, dauerte es nicht lange, da kamen aber auch schon weitere negative Stimmen auf:  Pokémon GO und der Datenschutz passen wohl nicht zusammen, Verbraucherschützer warnen. Die Achterbahn geht senkrecht runter…

TREND Pokémon GO Marketing: Wohin geht die Reise?

Damit man ein Thema bei Google in die erste Reihe bringen kann, ist es wichtig, als erster auf einen Zug aufzuspringen (in diesem Fall auf eine Achterbahn). Die Frage ist nur: Wohin geht die Reise. Dass Pokémon GO ein Hype werden würde, war unbestritten. Wie aber kann man das Augmented Reality Spiel für sein Marketing nutzen? Wichtige Frage in diesem Zusammenhang: Was passiert, wenn der Datenschutz zuschlägt und Pokémon GO Einschränkungen seitens des Gesetztgebers erfährt? Was passiert, wenn der Verbraucher plötzlich auf seine Privatspäre pocht? Was passiert, wenn Pokémon Go verramst wird und jede Frittenbude auf den Zug aufspringt?

Die Fragen bis hier hin zeigen, dass die Entscheidung für den Marketingleiter nicht leicht wird. Die Frage, wohin die Reise gehen wird, ist als sehr zentral. Jeder versucht derzeit zu orakeln, was jedoch die Entscheidungsfinding nicht immer leichter macht…

Der Postillion tat so, als ob alles klar sei und prophezeite, dass Pokémon GO bald kostenpflichtig werden würde:

Das Thema hat die Pokémon Fangemeinde derart beschäftigt, dass der Suchterm „Pokémon GO kostenpflichtig“ bei Google in die Top Trends aufstieg. Guerilla Marketing vom Feinsten…

Die Blogrebellen hingegen sind sich sicher, dass der Postillon Marktanteile verliert, weil ein Großteil der auch noch so absurden Fake-Artikel zum Thema Pokémon GO sich wenige Tage nach Veröffentlichung als die Wahrheit entpuppen…

Absolut lesenswert: Was uns noch bevorsteht…

Pokémon GO Marketing: Wer hat Lust auf eine PCB?

Last but not least: Wie wird es wirklich mit Pokémon GO weitergehen? Nachdem es schon die ersten Stellenanzeigen für Pokémon GO Trainer im Marketing gibt, suchen auch wir talentierte Pokémon GO Spieler, die mit uns eine PCB eröffnen?

PCB?? Pokémon GO Consulting Bude!

Startups liegen im Trend, das sehen wir durch unser Startupmagazin. Von daher sehen wir der Gründung einer PCB gelassen entgegen und freuen uns auf aussagekräftige Pokémon GO Consulting Zuschriften (aber bitte erst ab Level 5)

Marketingleiter, die Pokémon GO Marketing planen, können sich natürlich auch melden – für die haben wir einen witzigen Workshop…