Unsere Nomophobie Studie 2013 ging durch die ganze Presse, ohne Smartphone hätte man 3,5 Stunden mehr Zeit am Tag. Ist das 2014/2015 auch noch so?

Wir haben 3.795 Smartphone User gefragt. Die Ergebnisse waren teilweise erschreckend.

Über die Hälfte aller Befragten schaut alle fünf bis zehn Minuten auf ihr Smartphone.

Knapp die Hälfte der Befragten fühlt sich ohne ihr Smartphone „nackt“.

Knapp 90 Prozent nehmen das Smartphone mit auf die Toilette (entsprechend oft wird das Smartphone in selbiger versenkt) und ebenso viele nehmen es mit ins Bett.

Nomophobie

Nomophobie Studie 2014/2015: Kommunikation ohne Smartphone scheint nicht mehr möglich. Das Smartphone hält Einzug in nahezu alle Lebensbereiche. Längst hat es das Auto als Statussymbol ersetzt, es beeinflusst die Musikbranche (111 Minuten Musik hören pro Tag) und selbst vor der Immobilienbranche gibt es kein Halten mehr (Smarthome).

Fazit: Das Smartphone ist schon lange kein Telefon mehr, gerade mal 12-13 Minuten pro Tag wird noch mit dem Smartphone telefoniert.

Wer Interesse an der neuen Nomophobie Studie hat, kann uns gerne eine kurze Mail schreiben.