Eigentlich war es das Ziel, eine Nespresso Espresso Maschine zu kaufen, also die Espresso Maschine, bei der immer ein Flügel von Himmel fällt. Flügel, das war die erste Erkenntnis, fallen nur direkt vor Nespresso Espresso Shops vom Himmel und nur wenn Gott mit George Clooney Zoff hat. Gott hatte aber am Wochenende frei und so flogen keine Klaviere vom Himmel, außerdem war es nicht ein Nespresso Espresso Laden, sondern der Laden der sich geil nennt, es aber in Wirklichkeit nicht ist, weil nur die Verkäufer geil sind, also nicht im Sinne von cool, sondern im Sinne von notgeil und so kam es, dass ihnen die Nespresso Espresso Maschinen am Arsch vorbei gingen weil sie sich überlegen mussten, was sie am Wochenende konkret machen…

Und da der Oberverkäufer die beiden jungen Verkäuferinnen noch nicht ganz klar gemacht hatte, war es sehr schwierig im geil-ist-geil Laden an eine Nespresso Espresso Maschine zu kommen. Am Ende jedoch ein Wunder: Eine ECHTE Italienerin mit umwerfendem Akzent und richtig Bock eine Nespresso Espresso Maschine zu verkaufen.

Dann aber die Ernüchterung: Es ist zwar eine kleine Probiermenge im Nespresso Espresso Maschinen Paket, aber ansonsten muss man erst zum nächsten Original vereidigten Nespresso Dealer gehen und sich dort registrieren lassen. Dort, so die freundliche Italienerin, könne man auch den 50 Euro Gutschein für Nespresso Espresso Patronen einlösen.

Ein gutes Gefühl durchfließt sofort den Kunden: Die verkaufen den Stoff nicht an jeden!

Ärgerlich jedoch, dass man sich nebst Nespresso Espresso Maschine durch den Stuttgarter Wochenend Dschungel kämpfen muss, um sich bei der staatlich vereidigten Nespresso Dealer Station den Stoff abzuholen. Wenn man dem Ziel, einem intravenösen Nespresso Espresso Shot so nahe ist, stürzt man sich gerne in die von der Landbevölkerung blockierten Stuttgarter Innenstadt…

Im Nespresso Espresso originalvereidigten Dealer Shop angekommen, stellt man sich auch gerne in die lange Schlange, um persönlich mit einem authorisierten Nespresso Espresso Consultant zu sprechen. Wenn man dann vor ihm steht, er im nächsten Zug die im nicht-so-geilen Elektro-Laden erworbene Maschine inspiziert hat, er dann noch den nicht-so-geilen Kassenzettel auf Echtheit geprüft hat, darf man ihm Name und Anschrift nennen. Und wenn man dann auch die Telefonnummer und Emailadresse sowie die Körbchengröße der zufällig neben einem stehenden Frau angegeben hat, dann hat man es geschafft: Man ist ein ordentliches Mitglied in Nespresso Espresso Verein. Man bekommt einen Schlüsselanhänger, der einem bundesweit bei jedem Nespresso Espresso Shop garantiert, dass man dort bedient wird. Und Nespresso weiss ab diesem Moment immer, wo man sich befindet…

Die einzigen Fragen, die noch offen sind: Wird der Nespresso Espresso Schlüsselanhänger unter Strom gesetzt, wenn der Besitzer in einen Segafredo Laden geht? Wann kann sich die zufällig beim Kauf anwesende junge Frau wieder anziehen? Wer kennt die Telefonnummer der italienischen Nespresso Espresso Verkäuferin aus dem nicht-so-geilen Elektro-Laden? Schafft man es mit Überlegungen über Nespresso Espresso Maschinen bei Google auf Platz eins zu kommen, ähnlich wie mit den Begriffen „Marketing für Rohrreiniger“ oder „Marketing für Seitenbacher“?

Und last but not least: Wer kommt jetzt auf einen Espresso vorbei….?