Nachdem sich eine uns allen bekannte Familie wieder in ihre Doppelhaushälfte zurückgezogen hat kann man sich wieder wichtigeren Themen zuwenden:

Das Thema Leistungsschutzrecht wurde von einer blonden Dame ziemlich in den Hintergrund gedrängt, deshalb hat sich unser Medienanwalt heute auch Gedanken zu diesem Thema gemacht.

Der „Leistungsschutz„, so wissen wir von Virilio, ist so neu nicht. In den dreißiger Jahren beispielsweise, als die Werbeeinnahmen der Zeitungen plötzlich drastisch zurückgingen , während die der drahtlosen Telegraphie weiter Zuwächse verzeichneten, erklärten die großen Zeitungen dem Radio den Krieg, die Presseagenturen entschlossen sich dazu, keine Informationen mehr an Radiostationen zu verkaufen. Virilio weist darauf hin, dass man allerdings das Freisetzungspotential der Kommunikationstechniken deutlich unterschätzt hatte. Die Radiosender „konterten“ mit der ersten Radio-Konferenzschaltung und sendeten die Verhandlungen zwischen den Westmächten und Hitler am Vorabend des Zweiten Weltkrieges. Die Korrespondenten von CBS berichteten von Rom, Berlin und Paris. Die Zeitungspresse hatte damit das Rennen um die Informationsintensität verloren (Virilio, S. 58)

Die Informationsintensität ist ein Begriff, den es in den nächsten Tagen in Zusammenhang mit der differenzierten Betrachtung (kann man das?) des mediatisierten Menschen (Virilio S. 73) im WIRRklichkeitsRAUM zu betrachten gilt (hatten wir erwähnt, dass wir ein Buch rausbringen?).

Das Thema Medien (mit Ausprägungsstufen Parallelnutzung, Echtzeitkommunikation, Timeline Kompatibilität etc.) wird am 12. November auf alle Fälle in Nürnberg vertieft (weitere Infos in Kürze).

Social Media und die Rolle der Verlage und Medienkonzerne wird schon vorher diskutiert: Am 6. November geht es im Rahmen der 2. Social Media Konferenz der Akademie des deutschen Buchhandels  um das Thema „Die Göttin im Sandkasten an der ansprechBAR oder: Warum Verlage neue Markenstrategien und Vertriebswege brauchen könnten“ (nähere Infos auch hierzu in Kürze).

Alle Termine im Überblick:

28.09.

Media für den Mittelstand in Owen (Nähe Stuttgart)

11.10.

Virales Marketing in Owen (Nähe Stuttgart)

16.10.

Der Unternehmer im Spannungsfeld zwischen Social Media und persönlichem  „Körpereinsatz“ – Workshop mit dem Social Media Monitoring Spezialisten, IT-Profis und der Forderung nach mehr zornigen Managern

Ort: Schloss Monrepos, Ludwigsburg

29.10.

Vortrag Medienforum Mittweida: „Die Flucht der Göttin im Sandkasten aus dem automobilen WIRRklichkeitsRAUM oder: Warum die Marke unbedingt Teil der Lebens-Fernbedienung werden muss, um den multioptionalen Ich-Sender begeistern zu können und der Bundestraffic Minister Ramsauer Thomas Gottschalk bald nur noch im Klapprechner sehen kann

Medienforum Mittweida

06.11.

Vortrag (Social Media Schwerpunkt) Akademie des deutschen Buchhandels

Ort: München

12.11.

Vortrag (Media Schwerpunkt): „Robinson Krösus Flucht aus Erlenstegen oder: Warum die Marke unbedingt Teil der Lebens-Fernbedienung werden muss, sich die Kommunikation verändert und der  Bundestrafficminister Ramsauer Jopi Gottschalk bald nur noch im Klapprechner sehen kann“

Nürnberg zusammen mit dem

Kommunikationsfachverband CommClubs Bayern e. V

15.11.

Buchvorstellung im kleinen Kreis (Schwerpunkt: Immobilien Marketing)
Ort: Areal-7, Stuttgart

 

Mind Store Marketing wünscht einen guten Start in die neue Woche!