Die Flucht der Göttin im Sandkasten aus dem automobilen WIRRklichkeitsRAUM oder: Warum die Marke unbedingt Teil der Lebens-Fernbedienung werden muss, um den multioptionalen Ich-Sender begeistern zu können und der Bundestraffic Minister Ramsauer Thomas Gottschalk bald nur noch im Klapprechner sehen kann.

Das war die ausnahmsweise kurze, aber prägnante Überschrift des Vortrages auf dem Medienforum Mittweida. Die „Antwort“ war ebenso kurz und prägnant: Ein beeindruckender Vortrag von @MindStoreMedia geht zu ende – alle sind Baff! Genial! #mfmw #mfambs

Danke für´s Posten und schön, dass es allen gefallen hat.

An dieser Stelle drei Fragen, drei Antworten und ein Fazit nach zwei Tagen Medienforum Mittweida.

Frage eins: Warum heißt der Twitter Account von Mind Store Marketing eigentlich Mind Store Media? Ganz einfach. Weil Mind Store Marketing für Twitter zu lang ist…

Frage zwei: Was ist das Geniale am Medienforum in Mittweida. Auch einfach: Der Spirit. Hochprofessionell und mit extrem viel Herzblut.

Frage drei: Wo liegt eigentlich Mittweida? Diese Frage stellt sich jeder Referent, der das erste Mal vom Medienforum Mittweida hört. Mit Flug und Bahn recht schwer zu erreichen (Bahn ist der blanke Horror), aber niemanden, der schon mal in MIttweida war, schreckt die Geografie ab. Was zählt ist der Spirit von Mittweida…

Fazit nach zwei Tagen? Die Studenten haben es geschafft, alte und neue Medienwelten professionell zu vereinen. Auf dem Medienforum Mittweida treffen sich analoge Fernsehmenschen und digitale Vordenker in friedlicher und kreativer Koexistenz. Der Charme ist sicherlich, dass gattungs- und generationsübergreifend über den Tellerrand gesehen wird. Fakt: Die Studenten haben mit dem Medienforum Mittweida die Messlatte für alle anderen Medienkongresse sehr hoch gelegt. Wie man es allerdings schaffen will, das diesjährige Medienforum im nächsten Jahr nochmals zu toppen, bleibt eine spannende Frage, die aber ohne Zweifel vom nächsten Semester bravurös gelöst werden wird….

Und wer noch nicht genug von Medienevents und Vorträgen hat:

06.11.

Vortrag (Social Media Schwerpunkt) Akademie des deutschen Buchhandels

Vortragstitel: Die Göttin im Sandkasten an der ansprechBAR oder: Warum Verlage neue Markenstrategien und Vertriebswege brauchen könnten

Ort: München

12.11.

Vortrag (Media Schwerpunkt): “Robinson Krösus Flucht aus Erlenstegen oder: Warum die Marke unbedingt Teil der Lebens-Fernbedienung werden muss, sich die Kommunikation verändert und der Bundestrafficminister Ramsauer Jopi Gottschalk bald nur noch im Klapprechner sehen kann”

Vortrag mit Buchvorstellung und Diskussion

Ort: Nürnberg zusammen mit dem

Kommunikationsfachverband CommClubs Bayern e. V

15.11.

Buchvorstellung im kleinen Kreis (Schwerpunkt: Immobilien Marketing)
Ort: Areal-7, Stuttgart

27.11.

Vortrag in Köln (International Digital Forum) – Vortragstitel: „Der unautonome Angstgartenzwerg im WIRRklichkeitsRAUM oder: Warum plötzlich dank global media jeder in New York deutsch versteht

Veranstalter: OBAN MULTILINGUAL SEO

Anmeldung: über amiando

29.11.

ManagementTrendForum Schloss Monrepos

30.01.2013

Media für den Mittelstand – Trendtag organisiert von Studenten der Akademie der media als Abschlussarbeit des Kurses “Virales Marketing”