Wenn der Komiker Grillo (nein, wir haben ihn NICHT Clown genannt) sagt, dass sein Land bald untergehen wird, dann führte bisher ein vertiefender Link zu SPIEGEL ONLINE und das wird er auch weiterhin tun. Wenn Grillo jedoch Peer Steinbrück (der ihn vorher als Clown bezeichnet hat) als Flegel bezeichnet, dann geht der Link nicht mehr wie bisher direkt zur WELT, sondern zu D64, Zentrum für Digitalen Fortschritt e.V.

Wir haben seit heute ein Plugin installiert, das Links zu Internetseiten und Medien, deren Verlage/Firmen das Leitungsschutzrecht unterstützen bzw. in Anspruch nehmen, auf eine spezielle Seite umgeleitet, die über das Leistungsschutzrecht aufklärt. Auf der Blacklist von D64 sind die Mitglieder des BDZV (Bundesvereinigung deutscher Zeitungsverleger), des VDZ (Verband deutscher Zeitschriftenverleger) sowie der Deutschen Content-Allianz. Medien, die sich explizit vom Leistungsschutzrecht distanziert haben werden wieder entfernt.

mind store marketing unterstreicht damit sein Entsetzen über das geplante Leistungsschutzrecht. Wir hoffen dennoch, dass sich sich die Politik in der zweiten Runde noch besinnt, dass sich Deutschland damit als IT Standort nicht gänzlich aus dem Rennen kegelt und dass Verlage doch noch den Sprung aus dem Gutenberg Museum schaffen und den Sprung aus der Buchdruck Ära in eine digitale Zukunft umsetzen können.

mind store marketing wünscht einen schönen Sonntag!