Wenn man seine eigene Künstliche Intelligenz testen will, dann fragt man einfach mal nach einem Trend und wertet die Ergbnisse dann menschlich intelligent aus. Unser Testbegriff heute: „startup„.

Die Künstliche Intelligenz sagt uns, dass wir unbedingt über Google Deepmind schreiben sollen. Ein Blick in die Google Suchergebnisse zeigt uns: 685.000 Suchtreffer, Platz eins = Google Deepmind, Platz zwei = wikipedia und Platz drei die Süddeutsche mit einem Startup Thema: Google kauft sich Künstliche Intelligenz.

Auf Platz vier dann die WELT, die  spekuliert, wie Google von DeepMind profitieren wird. Ein englischsprachiges Magazin fragt sich dann noch, warum Google 400 Mio. Dollar für Künstliche Intelligenz bezahlt.

Wir unterbrechen an dieser Stelle die Berichterstattung über DeepMind und füttern unsere Künstliche Intelligenz mit dem Begriff und werden in den nächsten Tagen über Fortschritte berichten. In der Zwischenzeit schalten wir rüber zum Team des Startup Magazins, die haben den Test heute aus einer vollkommen anderen Richtung gestartet: „Mood Meter

Und nächste Woche dann die Ergebnisse, es darf spekuliert werden…