Anfang März ging es durch diverse Ticker: Jones Lang LaSalle ändern ihren Markenauftritt. Aus  Jones Lang LaSalle wird JLL, aus Raider wird Twix, sonst ändert sich nix, das zumindest war der Slogan in der Schokoladenbranche. Übersetzt auf die Immobilienbranche: Aus  Jones Lang LaSalle wird JLL, aber nur als Marktauftritt, die Bezeichnung der juristischen Gesellschaft, so kann man im Immobilien Newsticker lesen, bleibt weiterhin Jones Lang LaSalle.

Die Frage an dieser Stelle: Warum machen die das dann so? Nächste Frage: Warum steht ein Beitrag über Jones Lang LaSalle nicht im Immobilienmagazin? Die Antwort ist recht einfach: Weil eine Guerilla Marketing Agentur immer mal wieder testet, ob Firmen wie Jones Lang LaSalle ein Social Media Monitoring haben und wissen, wer wann und wo über sie schreibt. Eine gute Research Abteilung haben die ja…