Die achte M-Days, Kongress und Messe für mobile Lösungen und Technologien hat ihre Pforten geschlossen, über 4.500 Experten aus den unterschiedlichen Unternehmensbereichen in Industrie, Handel, Medien, Bank- und Versicherungswirtschaft sowie dem Dienstleistungssektor nahmen teil. Damit hat sich die Teilnehmerzahl um rund 14 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr erhöht. „Die M-Days ist weiter gewachsen und damit auf dem besten Weg, zur führenden Veranstaltung für mobile Lösungen zu werden“, sagt Klaus Reinke, Mitglied der Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

M-Days Frankfurt

Die Verlagerung der digitalen Prozesse vom PC auf Mobile- Anwendungen wird nach Brancheneinschätzungen in den kommenden drei Jahren vollzogen werden. Entscheidend hierfür ist etwa die Prognose, dass Mobile-Payment-Vorgänge in Deutschland bis 2015 flächendeckend möglich sein werden. Dies ergab auch parallel zur Einschätzung der Messe die Umfrage von mind store marketing.

Über 130 Aussteller kamen aus den Ländern Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Italien, Luxemburg, Österreich, Tschechien, Schweden und den Vereinigten Staaten. Auf drei Messebühnen und im zweitägigen Kongress mit je fünf Fachforen zeigte die M-Days auf dem Frankfurter Messegelände aktuelle Themen, Anwendungsbeispiele und Innovationen für Mobile.

Zur parallel organisierten vierten Email-Expo kamen insgesamt 1.770 Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet, die sich auf der Fachmesse und dem spezialisierten Fachforum über die aktuellen Trends im professionellen E-Mail- Marketing informierten.

Wer an den Ergebnissen der Umfrage „Quo vadis Mobile“ interessiert ist, kann gerne eine MAIL schreiben.