Dem Leser stellen sich zu Beginn gleich zwei Fragen: Wer oder was ist die Kampenwand und was hat sie mit dem Semantischen Web zu tun? Ein Blick auf die Google Suchergebnisse lässt jedoch eher vermuten, dass die Kampenwand besser bekannt ist, als das Semantische Web (216.000 Treffer zum Thema Kampenwand und nur 77.000 Treffer zum Thema Semantisches Web).

Warum, und das ist die nächste Frage, die sich dem Leser stellt, findet man einen Beitrag in einem Guerilla Marketing Blog zum Thema Kampenwand?

Wer die Kampenwand kennt, kennt auch die Antwort: Es gibt zwei Seiten, um auf die Kampenwand zu kommen. Die eine ist zu Fuß von Schleching aus. Hier ist man ca. vier Stunden unterwegs. Die Route ist jedoch landschaftlich so schön, dass man gut und gerne auch fünf Stunden brauchen kann.

Wenn man dann auf der Kampenwand angekommen ist, bekommt man einen Kulturschock. Denn im Sommer trifft man dann auf gröhlende Flachlandtiroler in Sommersandalen, die mit der Seilbahn auf die Kampenwand gekommen sind

Learning: Wenn man der erste ist, der in neue Welten aufbricht, ist der Weg manchmal ein wenig steiler. ABER: Der Aufbruch in ein Web 3.0 Zeitalter ist wesentlich geiler, wenn man den Gipfel zu Fuß erklommen, ihm quasi bezwungen hat…

Gipfelstürmer willkommen: Am 9. April brechen wir mit unserem Immobilienmagazin in ein neues Zeitalter auf.

Seid dabei:

Wo: Akademie der media, in der Tübinger Straße 12-16 in 70178 Stuttgart

Wann:  9. April ab 9.00 Uhr

Die letzte Frage, die sich uns als Guerilla Marketing Agentur stellt: Macht es Sinn, den Firmensitz von München in den Chiemgau zu verlagern?