Am letzten Wochenende haben wir das neue Hundeportal Sofaterroristen (zumindest inoffiziell) gestartet und hier sind wir noch die Erklärung schuldig, was ein Hunde Shop mit einem Carbon Maserati zu tun hat. Am vorletzten Wochenende waren wir alle neugierig und haben drei Carbon Maseratis „ausgeführt“, i.e  sie auf eine Sportscars Messe gestellt. Die Idee war es, den Carbon Shop unseres Automagazins gezielt zu bewerben und mit dem Suchbegriff „Carbon Maserati“ auf die erste Seite zu kommen. Es galt, mit den drei Carbon Maseratis bei Google an 2,1 Mio. Suchtreffern vorbei zu kommen (Hundeblog wäre mit 89.000 Suchtreffern sicherlich deutlich einfacher gewesen).

Um es vorwegzunehmen: Ergebnis nach 10 Stunden, wir waren auf Platz vier (Seite 1) mit der Ankündigung, dass wir mit einem Carbon Maserati in die Zielgruppe fahren, Platz 6 und 7, ebenfalls auf der ersten Seite belegte der Carbon Maserati in unserem Design Magazin.

Ergebnis nach einem weiteren Tag: Immer noch Platz 4, 6 und 7 auf der ersten Seite, zusätzlich Platz 1 und 4 auf der zweiten Seite  mit Beiträgen im Automagazin (die Maserati Gartenschau kam sehr gut an) und in unserem Musikmagazin.

Doch das Wichtigste: Platz 1, Seite 1 mit dem Suchbegriff „Karbon Maserati“, (weitere 10 Stunden später weitere vordere Plätze mit Carbon Sportscar und anderen Wortkombinationen und auch die Maserati Gartenschau des Automagazins hat sich auf die erste Seite vorgearbeitet

Aber das sucht doch keiner, sagen jetzt sicherlich alle Leser, wer googelt denn nach Karbon Maserati??

Carbon

Google Trends – Karbon Maserati

Diese Frage ist zugegebenermaßen Web zweinullig, wer sich im Web 3.0 bewegt, muss semantisch denken lernen und das bedeutet, dass nicht die konkrete Suche im Vordergrund steht, sondern, dass die Semantik die Bedeutung von Wörtern und Informationen beschreibt und sie dann in eine Relation zueinander setzt, sie ausgewertet und einer eindeutigen Bedeutung zuschreibt. Künstliche Intelligenz ist lernfähig, i.e. Anfragen, Suchen und Handlungen werden verstanden statt nur kategorisiert. Übersetzt bedeutet dies, dass nicht nach einem bestimmten Keyword oder wie im vorliegenden Beispiel nach dem Long Tail SEO Begriff „Carbon Maserati“ gesucht wird, sondern dass Synonyme und auch Fehlschreibweisen wie Karbon Maserati betrachtet werden. Spätesten ein Blick in die Google Trends zeigt, dass auch Google den Karbon Maserati und den Carbon Maserati auf eine Stufe stellt.

Carbon Maserati

Karbon / Carbon

An dieser Stelle könnte bzw. müsste man noch die Erkennung von Adjektiven etc. auf Basis linguistischer Verfahren thematisieren, aber um den Leser nicht zu überfrachten, wenden wir uns wieder der klassischen Anwenderfrage zu: Was bringt mir das?   

Die Antwort lässt sich in drei Themenbereiche kategorisieren:

Semantische Themenportale unterstützen den Adword Prozess, die Suchmaschinen Optimierung und die Trenderkennung. Lässt man an dieser Stelle die ersten Punkte außer Acht, erkennt man, dass ein altes Marketing Problem gelöst wird: Jeder Marktforscher und Marketingleiter weiß, dass eine ungestützte Marktforschung zu exorbitant großen Datenfriedhöfen führt, die Künstliche Intelligenz hingegen filtert Trends heraus, die zu operationalisierbarem Erkenntnisnutzen verdichtet werden kann.

Für die Trenderkennung hilft es nicht, wenn man sich auf eine feste Datenbasis  verlässt, d.h. alle redaktionellen Ex-Post Quellen wie Clipping, Nachrichtenportale etc. sind für eine Identifikation und Umsetzung von Trends zu langsam und zu einseitig, da diese Quellen nie die Meinung des Marktes brauchbar wiedergeben.

Monitoring hingegen kann als ungestützte „Befragung“ angesehen werden. Eingefangen wird die tatsächliche, unverfälschte Grundstimmung der Gesellschaft. Das Monitoring liefert in Echtzeit neue Themen, betrachtet werden nicht nur journalistische Quellen, sondern auch Facebook Posts und Tweets.

Die „Befragung“ ALLER führt aber neben dem Volumen in einem weiteren Schritt zu einem gewaltigen Problem: Der Privatmensch ist der deutschen Sprache nicht immer mächtig und so schließt sich der Kreis von Carbon Maserati zu Karbon Maserati. Die Künstliche Intelligenz erkennt darüber hinaus auch Abkürzungen und Synonyme wie CFK oder Kohlefaser.

Q.e.d.: Künstliche Intelligenz ist nicht nur ein „Kundenlieferant“ für einen Online Shop, sondern auch ein Trendbarometer, das Trends im Vorfeld erkennt und hilft, sie umzusetzen. Wir werden in den nächsten Tagen die Learnings auf unseren Hunde Shop übertragen und testen, ob wir bis zum Start des neuen  Hundeportals am 7. Juni mit den Begriffen Hundemagazin, Hundeportal und Hundeblog auf die vorderen Plätze gelangen können.

Unabhängig davon: Gib bei Google „Maserati Gartenschau“ ein und du wirst sehen, es macht einen Heidenspaß eine Seite mit einem Begriff zu entern…