Zeitnah

Das Land erzittert vor drohender Arbeitslosigkeit, aber Konzernmenschen bewegen sich noch immer unverdrossen in vorgefertigten Furchen. Sie bewegen sich dabei „zeitnah“.

„Zeitnah“ ist qua Definition die kleinste Einheit zwischen zwei aufgeschobenen Entscheidungen. Zwischen „zeitnah“ und „ich melde mich“ (selbstverständlich ohne Angabe von Jahreszahlen) liegen mindesten drei Meetings und ein Urlaub. Bekommt man die Nachricht „ich melde mich zeitnah“ beispielsweise im September weiss man als Nicht-Konzernmensch, dass man vor Februar des Folgejahres nicht mit einer Antwort rechnen muss, denn nach und zwischen 2-3 Meeting muss sich der gestresste Arbeitnehmer „abstimmen“, an Weihnachtsfeiern teilnehmen und in den verdienten Jahresendurlaub mit anschließendem Skifahren gehen.

Zwischen zwei Zeitnah-Punkten liegt also mindestens ein „abstimmen“ – das ist die Maßeinheit für einen Zeit-Joker. Es wird differenziert in „abstimmen“ und „kurz abstimmen“ – letzteres ist schon fast wie eine Entscheidung. Aber halt dann doch nur fast.

Ein weiterer wichtiger Baustein im Vokabular des vagen Neuzeitmenschen ist das Wort „interessant“. Mit der Formulierung „es ist interessant“ umgeht er erfolgreich ein definitives „ja“ oder „nein“. Mit der Formulierung „ich finde es interessant und melde mich zeitnah“ schaltet er erfolgreich jeden abschlussorientieren Sales Profi aus.

Dass der Gesamtzustand der deutschen Wirtschaft durch zeitnahe Manager ebenfalls als „interessant“ bezeichnet werden muss, kümmert den sich unbeirrt abstimmenden homo oeconimicus weniger. Er bewegt sich in einer klar definierten Meetingwelt und kehrt abends heim in eine private „es-ist-kompliziert“-Welt.

Similar Posts:

Leave a Reply


9 × = sechzig drei