Predictive Analytics: Kann man eigentlich vorhersehen, wer die Wohnung bekommt?

Nach den gestrigen Überlegungen zum Thema Predictive Analytics, heute die grobe Frage: Was ist normal? Eine Norm, so könnte man herleiten, entsteht aus gesellschaftlichen Strömungen, der Kreis zu Predictive Analytics könnte also konstruiert werden (die Konstruktion der Realität wird an dieser Stelle jedoch nicht diskutiert). Voll NORM(al) I: Rechtsprechung Der faktische Zugriff auf das Normative […]

Ein Semantisches Themenportal und die (tierischen) Bremsen

Wie ein Semantisches Themenportal  arbeitet und wirkt, wurde an anderer Stelle bereits beschrieben. Wie es seine Betreiber auf Trab hält, soll heute skizziert werden. Bevor wir tiefer einsteigen, halten wir kurz fest: Ein Semantisches Themenportal  hat immer etwas mit einem vernetzten Lernprozess der Künstlichen Intelligenz zu tun, was aber nicht bedeutet, dass der Mensch, der sich […]

sybac Solar, ISTA, Techem, Minol & Co. oder: Wo bitte geht´s nach Social Media?

So, Schluss jetzt mit sybac Solar, dass intuitive Ballistik funktioniert, konnte erfolgreich gezeigt werden, zurück zu anderen Themen. Der Immobliensektor scheint weit entfernt von der Social Media Welten. Er erscheint für den Außenstehenden konservativ und wenig beweglich. Nachdem Techem im Jahre 2007ff in die Schusslinie geraten war und nicht reagiert hatte, führten wir im August […]

Danke Anke: Nomophobie und die Wissenschaft

Im Grunde genommen braucht man für eine Nomphobie Studie “nur” eine aussagekräftige Umfrage. Damit aus einer Nomophobie Umfrage eine Nomophobie Studie wird, sind wir mehrgleisig an das Thema herangegangen: Wir, das Team von m!nd store marketing, haben mit einer Social Media Analyse im Vorfeld herausgefunden, wer wann und wo über das Thema Nomophobie, Handysucht, Smartphone-Sucht […]

Stuttgart: Jede Stadt hat die Studenten, die sie verdient

Am 23. Januar veranstalten wir gemeinsam mit den Studenten der Akademie der media in Stuttgart ein Medienforum zum Thema Social Hochschule. Wie social darf oder muss  eine Hoch Schule sein. Das Event dient den Studenten als Test Case, um am 9. April ein ganztägiges Medienforum aus der Taufe zu heben. Es soll aber natürlich auch […]

Relaunch beendet: READY TO RUMBLE

Lange haben wir überlegt, welche Art von Homepage zu einer Guerilla Marketing Agentur passen könnte. Der SCHROTTIGE Einstieg kam bei fast allen Besuchern gut an, als Guerilla Marketing Agentur darf man natürlich nicht alles machen, was von einem erwartet wird, also haben wir die SCHROTTIGE Startseite in einen SCHROTTPLATZ verwandelt. Das Foto ist in Stuttgart […]

Nomophobie: Irgendwie sind wir doch alle süchtiger als uns lieb ist

Im Jahr 2012 geisterte eine Zahl unkommentiert durch die Presse: 66 Prozent der britischen Bevölkerung sind handysüchtig! Nomophobie lautete hierzu das passende Kunstwort: „No-Mobile-Phone-Phobia“. Das Team von m!nd store marketing wollte es wissen: Wie groß ist die Angst, nicht mehr am digitalen Datenstrom teilhaben zu können? Wie groß ist die Panik vor mobiler Isolation in […]

Das Wort hat der Hacker

In den letzten Tagen war der Fall Silke S. viele Fragen auf. Neben vielen Ungereimtheiten bleibt die Frage, wie geht eine Provatperson mit einem Shitstorm um? Um ein besseres Verständnis zu bekommen, haben wir einen namhaften Hacker um eine Stellungnahme gebeten. Bevor wir online stellen: Er ist Deutscher, hackt aber in englisch. Hacker sind so… […]

Social Recruiting und Reputation – Call for Paper

m!nd store marketing beschreitet neue Wege: Zusammen mit dem eigenen Netzwerk und den 27.000 Media Professionals der Media Lounge werden wir im Mai das Thema „Social Recruitment und Reputation“ durchleuchten. Wer Zeit und Lust hat, kann gerne ein kurzes Statement abgeben. Die interessantesten Beiträge werden in einem Booklet zusammengefasst. Parallel dazu werden wir mit einer […]

Markenaufbau von innen: Workshops und Seminare der kommunikativen ART

Wer sich als Keynote Speaker mit Begrifflichkeiten wie dem  WIRRklichkeitsRAUM um sich wirft, bekommt häufig die Frage nach der Operationalisierbarkeit seiner Thesen. Mit dem Kopf in der Cloud und knietief in Big Data Wer den Kopf in den Wolken hat, braucht festen Boden unter den Füßen. Aus diesem Grund verstärken wir unser Angebot an Workshops, […]