EHEC und wie wir lernten, die Bombe zu lieben und die prometheische Scham auch ohne Timeline Kompatibilität zum zentralen Gesellschaftsthema wurde – Oder: Wer kennt heute schon Thamus?

Posted by on Jan 9, 2012 in Gesellschaft, Medien | No Comments

An der Überschrift leicht erkennbar: Wir stehen nicht auf langweilige Überschriften wie „Marketing leicht gemacht“ oder „Guerilla Marketing für Zahnärzte“. Das Leben ist komplex und manchmal auch verWIRRend. Also: Wer mag schon einfach, wenn es kompliziert auch geht…?? (Vorab: Der gebätschelte und gebeutelte Student sei gewarnt, vor dem Gebrauch von Fremdwörtern wird nicht zurückgeschreckt und […]

Die Ambivalenz von Weihnachtsgebäck: Einerseits ist es gut und andererseits muss es weg (Gedanken anlässlich des plötzlich auftretenden 1. Advent)

Plötzlich haben wir den 1. Advent und wie jedes Jahr hat wieder einmal niemand darauf hingewiesen. Die im Supermarkt aufgetürmten Spekulatius fallen einer kognitiven Dissonanz zum Opfer, keiner kann sie mehr sehen, sie sind als Warnhinweise demzufolge nicht zu gebrauchen (ob es Sinn macht, angesichts einer steigenden Religionsmüdigkeit, über neue Symbole zu diskutieren, soll an […]

Robinson Krösus Flucht aus Grünwald oder: Warum Erik Ode doch Recht hatte und es für die Medien immer schwieriger wird, den Konsumenten zu erreichen

„Robinson Krösus Flucht aus Grünwald oder: Warum Erik Ode doch Recht hatte und es für die Medien immer schwieriger wird, den Konsumenten zu erreichen“, das ist der Titel des Vortrages, den ich am 15. November im Medienforum Mittweida halten werde. Was aber, so war die Frage der Studenten, wollen Sie uns damit sagen? Zugegeben der […]

Zahnarzt München oder: es gibt noch echte Herausforderungen für eine Guerilla Marketing Agentur

Als Guerilla Marketing Agentur stellt man sich allein schon aus kreativen Gründen jede Woche mindestens einer neuen Herausforderung bzw. sucht sich eine frische. So macht man sich beispielsweise Gedanken, wie ein Rohrreiniger in Social Media Welten gelangen könnte. Man freut sich dann, dass man durch diese Überlegungen eine mehr als nur gute Platzierung bei Google […]

High Noon: Das Social Media Duell im Morgengrauen. Oder: Langweilige Firmeninterna prallen gnadenlos auf sozio-virtuelle Welten. Untertitel: Vom unendlich harten Leben der Rohrreiniger (Teil 1)

Showdown auf der Hauptstraße. Zwei Revolverhelden stehen sich mit geladenen Pistolen gegenüber. Entschlossen bis zum Letzten. Der Colt sitzt locker. Die Anspannung ist groß. Und dann der erste Schuss: Eine Führungskraft murmelt ferngesteuert und wüst entschlossen „Wir müssen was mit Social Media machen“ (dieser Satz aus der Stille des Raumes ist aus alten Zeiten bekannt […]

#Guttbye: Rücktritt Guttenbergs – 11.15 Uhr

Aus aktuellem Anlass: Ein Freudentaumel geht durchs Netz: Karl-Theodor zu Guttenberg ist zurückgetreten. Statt aber wirkliche Freude zu empfinden, müsste die gesamte Geschichte bei allen Beteiligten eigentlich tiefe Trauer auslösen, denn der Fall zu Guttenberg hat deutlich gemacht, wie groß der Bedarf in Politik und Wirtschaft an Charismatikern ist. Es muss festgehalten werden, dass es […]

The Day After

Das Beispiel von Herrn ohne Dr. zu Guttenberg fängt an, sich famos zum Paradebeispiel sozio-virtueller Kommunikation zu entwickeln. Nach einer beispiellosen Redeschlacht im Parlament wird deutlich: Social Media Krisenmanagement hat gewisse Grenzen. Durch Ruhe und Besonnenheit konnte der Felix Krull wie die Opposition ihn nannte, zunächst wertvolle Punkte holen. Der Fall KitKat verdeutlicht, dass konsequente Nicht-Kommunikation […]

Timeline kompatibel

Echzeitkommunikation, so konnte gezeigt werden ist kernig, witzig und vor allem timeline kompatibel. Nachrichten, die nicht „religiös“ sind, werden sofort als Spam deklariert. Die Reduktion der Sprache auf 140 Zeichen hat eine weitere Steigerung erfahren: „gefällt mir“ und Punkt. Der fehlende Dislike-Button verhindert eine kontroverse Diskussion und stürzt statt dessen Informationen ohne „gefällt mir“-Charakter in den Sandkasten […]

Trend 4: Sozial-kognitive Dissonanz

Während Stuttgart 21 ein Beispiel für fehlende Kommunikation in Kombination mit Politikverdrossenheit ist, zeigt das Beispiel KitKat von Nestlé, dass Echtzeitkommunikation durchaus aussitzbar ist. Zugegeben, man hätte es eleganter lösen können, zumal man den Ruf des Erfinders proaktiver  dialogischer Kommunikation der ethischen ART zu verlieren hatte. Wir erinnern uns: Greenpeace hatte einen Viralen Clip ins […]

Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

Im Jahr 2010 haben wir die Facebook Seite “Es ist kompliziert” ins Leben gerufen. Fazit am Ende des Jahres: In der Gesellschaft ist ALLES irgendwie kompliziert. Kommunikation ist kompliziert, Miteinander ist kompliziert, das Berufsleben ist kompliziert… Dies führt zur denknotwendigen Folgerung: Wir leben in einem WIRRklichkeitsRAUM. Um den WIRRklichkeitsRAUM für Entscheider aus der Wirtschaft zu […]