Social Media Analyse Caravan

Nach dem Vodafone Shitstorm, heute ein komplett anderes Thema: In Kürze findet der Caravan Salon in Düsseldorf statt und deshalb waren wir neugierig und haben ein kurze Social Media Analyse gestartet. Ist das Thema Caravan ein junges Thema? Findet man es in Social Media Welten und wenn ja, wo?

Eine Wohnmobil Studie aus dem Hause Eberspächer, dem Spezialist für Standheizungen hatte im letzten Jahr gezeigt, dass knapp die Hälfte aller Reisemobil-Besitzer zwischen 60 und 70 Jahre alt sind und weitere zehn Prozent sogar über 70, was einer aktuellen Facebook/Social Media Studie zufolge ca. 2-3 Prozent ALLER Social Media User entspräche. Der Wohnmobil Fan dürfte demnach NICHT in sozialen Netzwerken anzutreffen sein.

Unsere kurze Analyse zeigt jedoch das Gegenteil. Gesucht wurde im Rahmen der Social Media Analyse nach den Begriffen Caravan, Wohnmobil, Wohnwagen und Reisemobil. In einer zweiten Stufe wurde erkannt, dass der Caravan Fan auch die Begriffe WoMo und WoWa verwendet, was für den SEO Spezialisten von erheblicher Bedeutung ist.

Untersucht wurden deutschsprachige soziale Netzwerke über den Zeitraum von einem Jahr (01.08.2011 bis 31.07.2012). Die Ergebnisse der Social Media Analyse sind erstaunlich: 44.525 Beiträge in 1.134 Netzwerken! Das Thema Caravan wird also doch in sozialen Netzwerken diskutiert. Ein Blick in die TagCloud zeigt mit einem Blick, dass der Caravan Interessierte unsicher ist: Gesucht werden Foren, die Antworten auf zahlreiche Fragen geben. Der Hersteller von Wohnmobilen und Wohnwagen tut also gut daran, in den ermittelten Foren präsent zu sein bzw. über Blogs und Magazine Aufklärungsarbeit zu betreiben. Mit 3.259 Nennungen sticht der Bereich „Probleme“ signifikant hervor. Hier werden konkrete Lösungen zu bestehenden Problemen gesucht.

Social Media Analyse Caravan

Auffallend ist, dass es nicht die Foren oder Communities der führenden Printmagazine sind, bei denen man Rat und Hilfe sucht, sondern breit gefächerte Foren wie motor-talk oder aber eine private Seite wie Wohnwagen-Forum. Aber auch ganz allgemeine Foren wie wer-weiss-was.de oder sogar facebook werden zur Informationsbeschaffung herangezogen.

Ein Blick auf twitter zeigt, dass das Thema Caravan und Wohnmobil ein Ganzjahresthema ist. Getwittert wird recht breit, von der Suche nach Promojobs auf Caravan Messen bis hin zum Caravan Salon selbst ist so ziemlich alles dabei.

Natürlich stehen auch die wichtigen „Randthemen“ wie Urlaub und somit Campingplatz im Fokus. Betrachtet man die TagCloud näher, so sieht man, dass auch die Zubehörthemen diskutiert werden: Allen voran Reifen (2.047 Nennungen), aber auch Batterie und Diesel , was auf das Thema Standheizung schließen lässt.

Die kurze Social Media Analyse hat gezeigt, dass Caravan und Wohnmobil sehr wohl ein Thema in sozialen Netzwerken ist und dass Hersteller von Wohnwagen und Reisemobilen gut daran tun, ein Ohr im Markt zu haben und unsere Social Media Analyse um Markennamen sowie das Keyword “Händler” erweitern sollten.

Wer Interesse an der ersten, kurzen Auswertung hat, kann uns gerne eine MAIL schicken, dann übersenden wir die Charts und vertiefen das Gespräch auf dem Caravan Salon in Düsseldorf.

Similar Posts:

Leave a Reply


zwei × 2 =