Mind Store Marketing jetzt auch mit Kantine: kreative Kooperation mit Bernd Arold

Seit heute kooperiert Mind Store Marketing mit Bernd Arold´s Gesellschaftsraum in München. Mit Bernd Arold haben wir einen der kreativsten und originellsten Köche des Landes gefunden, mit dem wir gemeinsam Inszenierungen für Marken und Produkte anbieten können. Mind Store Marketing ist spezialisiert auf Guerilla Marketing, außergewöhnliche Eventkonzepte und crossmediale Strategien. Als Marken Agentur für schräge […]

Die Göttin im Sandkasten (Überlegungen aus Marketingsicht)

Posted by on Aug 29, 2009 in Gesellschaft, Marke, Marketing | No Comments

Der Unterschied, sagte einst ein namhafter Marketingprofessor zwischen einem Mann, der zu einem Frisör geht und einer Frau ist einfach. ER sagt: “Wie immer”, SIE sagt: “bloß nicht wie immer”. Sollte der Frisör dann zu nah an “wie schon mal” sein, wir er umgehend ausgewechselt. Ähnlich funktioniert es in einer Beziehung. Die Göttin im Sandkasten […]

Just Do It!

Posted by on Aug 27, 2009 in Gesellschaft | No Comments

Die Hummel hat 0,7cm² Flügelfläche bei 1,2 Gramm Gewicht. Nach den bekannten Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt einfach…

Mc Donald´s

Posted by on Aug 25, 2009 in Kommunikation, Marke | No Comments

Mc Donald´s, so konnten wir heute morgen im Basic Thinking Blog lesen, teilt die (amerikanische) Gesellschaft in ethnische Zielgruppen ein.  Die Werbeagentur setzte sich mit dem Argument durch, dass Schwarze komplett anders denken als Weiße und so wurde eine spezielle Kampagne für Schwarze konzipiert. Bleibt abzuwarten, wann auch hierzulande separate Zielgruppenansprachen zu erwarten sind. Wird […]

Todesstern Stuttgart

Posted by on Aug 23, 2009 in Guerilla Marketing | No Comments

Es ist ein alter Trick des Guerilla Markting, Menschen neugierig zu machen. Deshalb haben wir gestern angekündigt, dass heute etwas Tolles passiert… Anders als der Vater des Guerilla Marketing, der es auf 3.300 Aufrufe des Videos brachte, erreichte der folgende virale Clip knapp drei Millionen Zuschauer. Von der Guerilla Marketing Theorie zu Praxis…

Father of Guerilla Marketing

Posted by on Aug 22, 2009 in Guerilla Marketing | No Comments

Bei youtube entdeckt:  ein Interview mit Jay Conrad Levinson, dem Vater des Guerilla Marketing. Dieses Video wurde am 18. Februar 2008 bei youtube eingestellt und gerade mal 3.300 Menschen haben es bis heute angesehen. Und wer nun sehen will, wie man statt 3.300 knapp 3 Millionen Zuschauer erreicht, der kommt morgen zurück auf diese Seite…

Sommerliches BatidaKirschTomatenSüppchen

Posted by on Aug 21, 2009 in Allgemein | No Comments

Man nehme… …reichlichst Suppengrün und setze es mit viel Wasser und einem Schuss Salz in einen riesengroßen Topf an und reduziere das Ganze zu einer kräftigen Gemüsebrühe. Die fertige Brühe durch ein Sieb gießen und erneut zum kochen bringen. Geschälte Kartoffeln (zwecks der Bindung) und enthäutete Tomaten sowie zwei gr0ße Zweige Rosmarin dazu geben und […]

Edeka (Fortsetzung)

Posted by on Aug 19, 2009 in Gesellschaft, Marke, Marketing | One Comment

Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass sich jemand aus der  Simmel AG wegen unseres Beitrages in unserem Guerilla Marketing Blog meldet. Wir hatten aufgrund des perfekten Marketings mit einem Feedback gerechnet, dass sich aber der Vorstand persönlich die Zeit nimmt zu schreiben, zeigt, dass es tatsächlich noch Firmen gibt, die den Kunden ernst nehmen. Es bleibt […]

Für ein schlankes Europa

Posted by on Aug 17, 2009 in Gesellschaft, Marketing | No Comments

Es fällt auf, dass Parteien immer weniger Gesichter auf die Wahlplakate setzen. Ob das etwas mit einer neuen Marketingstrategie zu tun hat? Oder schlichtweg nur mit der Panik vor AdBustern?

Werbefigur

Posted by on Aug 16, 2009 in Gesellschaft, Marke | No Comments

Inhaltsanalytisch ist im Rahmen der Werbeforschung die Petersilie auf dem Sheba Menü eine eigenständige Werbefigur, die suggeriert, dass die der Katze dargereichte Nahrung etwas ganz Besonderes ist. Warum aber reicht ein Restaurant mit Seeblick dem Gast neben einer ansonsten leckeren Renke einen Petersilienstrauß auf einem toten Salatblatt nebst einer viertel Tomate. Wer mag heute noch […]