War es beim Pferdefleisch noch der Verbraucher, der Schuld an der Misere war, weil er nur Billigfleisch will, so ist die Frage noch offen, wo die Schuld des Verbrauchers beim BIO Ei liegt.

Alles nur Pressehype, sagt der Bauernschlau-Verband, da sollen brave Landwirte kriminalisiert werden. Da ist der Verbraucher doch selbst dran schuld, wenn er so naiv ist und glaubt, dass BIO = gesund ist…

Und wieder einmal wird klar: Der Verbraucher ist wirklich selbst schuld. Er erwartet Lösungen von einer lobbygetriebenen Politik, er erwartet Gutes von der Lebensmittelindustrie und er sieht im Bauernhof noch etwas Idyllisches statt eines industriellen Agrarbetriebes. Und kochen kann er auch nicht, aber das ist eine andere Geschichte. Schuld an allem ist ohnehin nur die Tütensuppe, aber dazu in Kürze mehr…