Ab September starten wir wieder gemeinsam mit Bernd Arold mit unseren beliebten Serien „Betreutes Kochen“ und „Captain´s Dinner ohne Boot“.

Im Rahmen des betreuten Kochens werden Firmen, Abteilungen oder Kunden eingeladen. Im Mittelpunkt steht die wichtige Frage: Was passiert, wenn man 5-6 Menschen bittet, Weihnachtsplätzchen zu backen und zwar mit vor so typischen Zutaten wie Knoblauch, Leberwurst, Blutwurst oder Ahoi Brause?? Wie kocht man aus Red Bull eine Suppe oder mit Fisherman´s Friend ein Risotto?

Erste Erkenntnis: 5-6 Menschen sind noch lange kein Team! Gemeinsam mit Bernd Arold betreiben wir deshalb Team Building der geschmackvollen ART.

Stichwort Compliance: Mit diesem Konzept hebeln wir alle Bedenken aus dem Rahmen. Es geht schließlich um Fortbildung, Weiterbildung oder um Kreativ-Workshops und NICHT um langweilige Kundenbespaßung oder gemeine Bewirtung.

Cooking & Consulting: Speisen mit Niveau – Bildung mit gehobener Küche

Im Rahmen des Captain´s Dinner ohne Boot laden wir regelmäßig Führungskräfte in den Gesellschaftsraum zu einem echt schrägen Dinner ein. Wir servieren beispielsweise elektrisierendes Tonka Schoko Mousse auf Vanille Peperonata und fragen beiläufig nach der persönlichen Einschätzung der Trends für die Branche oder die Konjunktur. Am Ende des Jahres  werden wir den Teilnehmern ein Trendbarometer mit Kochrezepten zukommen lassen.

Wer sich ein Bild von Bernd Arold und unserem kulinarischen Consulting machen will, kann dies gerne am 10. Juli in München tun. Der Gastgeber ist zwar nicht Mind Store Marketing und Bernd Arold, sondern der Kommunikationsfachverband CommClubs Bayern e. V.  Mit dem Gastvortrag in Verbindung mit der Küche des Gesellschaftsraumes kann man sich jedoch schon mal einen erste Eindruck verschaffen. Referent: Dr. Torsten Ambs (Keynote Speaker), Titel des Vortrages:

Die Flucht der Göttin im Sandkasten aus dem automobilen WIRRklichkeitsRAUM oder: wie gelangt die Marke in die Lebens-Fernbedienung und begeistert den multioptionalen Ich-Sender? 

Untersucht werden sozio-virtuelle Welten, das Ende der Zielgruppen sowie eine damit verbundene Notwendigkeit der Clusterung von Zielpersonen. Ansatzweise wird versucht, eine sozio-virtuelle Typologisierung als Orientierung für das Marketing zu geben.

Datum:

Dienstag, 10.7. 2012

Zeit:

19:00 Uhr           

Location:

Der Gesellschaftsraum

Adresse:

Augustenstraße 7, München

Anmeldung:

http://www.doodle.com/wy63gtfuvnxi5z9g