Nachdem der #Aufschrei gestern bereits durch „Frühstück“, „Dschungelkönig“ und #Tatort aus den Twitter Trends verbannt wurde, gesellen sich zum frühen Morgen noch „Wochenstart“ und ein Hauch von #Jauch hinzu, aber ansonsten ist der #Aufschrei verschwunden…

Der eine oder andere hat gemerkt, dass RESPEKT so schlecht nicht wäre, die CDU Abgeordneten, die Flirten noch als eine schöne Sache ansehen und deshalb wüst und feministisch beschimpft wurden, können mit den Scheinattacken sicherlich auch gut leben, der Therapeut meint, er kriegt das alles wieder hin…

Im Laufe des gestrigen Tages dann auch weitere relativierende Pressestimmen, die sich fragen, warum gerade der sexistische STERN so eine Geschichte aufgreift, die aber auch durchaus das Verhalten von Brüderle hinterfragen und den Pfälzer Bauern-Charme in Frage stellen. Die ganz mutigen Journalisten hinterfragen sogar das Verhalten der „Journalistin“ und nennen Laura Himmelreich sogar ganz offen eine Zumutung…

Wir halten fest: Der #Aufschrei war ein Sturm im Wasserglas und viele sind aus Langeweile auf den Zug aufgesprungen, andere haben einfach nur ihre Chance gewittert und viele haben sich vor den Karren spannen lassen. Am Ende bleibt die einzig wichtige Frage (neben der Frage nach dem RESPEKT):

Wann endlich machen wir mal einen RICHTIGEN AUFSTAND und

wehren uns gegen Lobbyismus und  phantasielose Politik?