Wenn man ein Hundemagazin mit dem Namen SOFATERRORISTEN eröffnet, freut man sich erst einmal TIERISCH, dass man einen Namen gefunden hat, der passt, der nicht niedlich und somit zielführend ist, ein passender Name der die Idee, eine Drehscheibe für den Tierschutz zu sein, dennoch transportiert. Mit dem Begriff Sofaterroristen konnten wir also sicher sein, dass wir nicht in die Richtung Hunde-Poesiealbum abdriften.

Hundemagazin

das neue Hundemagazin mit Künstlicher Intelligenz

Wenn man den Namen des Hundemagazins dann bei der denic gesichert und angefangen hat, den Redaktionsplan umzusetzen, kommt dann der erste SCHOCK: Wird das Hundemagazin, das ja im ersten Teil des Namen absolut friedlich ist, das allerdings in der zweiten Hälfte des Namens etwas Kriminelles stehen hat, von Google gelistet? Andererseits: Weselsky terrorisiert auch eine ganze Nation und Google hat ihn noch nicht in den Sandkasten geschickt…

Vor dem Start hatten wir alle gewitzelt, dass wir jede Menge Besucher vom BND oder der CIA bekommen, als wir das neue Hundemagazin bei Google angemeldet haben, war uns dann kurz doch ein wenig mulmig: Nimmt Google eine „terroristische Vereinigung“ auf? Erkennt die Suchmaschine, dass es sich bei unseren Geschichten um durchaus liebevollen „Terror“ handelt, den alle Hundefreunde mehr als nur lieben?

Gestern dann Aufatmen: Google hat uns „besucht“ und der Welt erzählt, dass es ein neues Hundemagazin gibt, also genauer gesagt ein Hundeportal, denn mit diesem Begriff sind wir spontan auf Seite drei gelangt, was uns natürlich schon mal sehr freut…

Wenn es uns jetzt noch gelingt, mit dem Hundemagazin ein neues Zuhause für einen tollen Hund aus dem Großraum Stuttgart zu finden, dann wäre das ein TRAUM…