In nur wenigen Tagen wurde in der facebook Gruppe „es ist kompliziert“ die 300er Marke geknackt, die nächsten 200 können kommen…

Statistisch gesehn hat sich das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ein wenig geändert, es sind nun nicht mehr 88 Prozent Frauen, sondern „nur noch“ 76 Prozent, was aber den Grad der Aktivitäten anbetrifft (Postings, gefällt mir), so haben die Frauen auch hier deutlich die Nase vorne: 82 Prozent aller Aktivitäten kommen von Frauen (die Anregungen zum Chiemsee Spiel kommen sogar zu 100 Prozent von Frauen)

Das wirft die Frage auf: Warum sind Männer so passiv??  Und wie soll man so die 500er Marke erreichen….?